Faserbeton mit Kunststofffaser FORTA-FERRO

weisse wannen nach wu-richtlinie nutzungsklasse a

Systemlösung für WU-Keller aus Faserbeton nach DAfStb-Richtlinie "Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton" (WU-Richtlinie)

komplett ohne rissbreitenbeschränkende Bewehrung für zentrischen Zwang.     

 

✔  WU-Keller nach WU-Richtlinie Nutzungsklasse A komplett ohne rissbreitenbeschränkende Bewehrung


✔  Begutachtete Systemlösung inklusive Betonkonzept für Bodenplatten und Außenwände zur Vermeidung von Trennrissen


✔  100% dicht, da keine Trennrisse und somit keine feuchte Flecken


✔  In Kelleraußenwänden nur Mattenbewehrung an der Wandinnenseite erforderlich (i.d.R. Q188 oder Q257) 


✔  Keine Rostflecken an der Oberfläche wie bei Stahlfaserbeton


✔  Inklusive Statik durch eingetragenes, auf Faserbeton spezialisiertes, externes Ingenieurbüro

 

Systemlösung 1A WU-Keller

Gemäß WU-Richtlinie ist bei drückendem Wasser (Beanspruchungsklasse 1) und wohnraumartiger Nutzung (Nutzungsklasse A) ein Feuchtetransport in flüssiger Form zu keinem Zeitpunkt zulässig. Trennrisse sind durch planerische, ausführungstechnische und betontechnologische Maßnahmen auszuschließen. 

 

Wir liefern unseren Kunden eine begutachtete Systemlösung für Nutzungsklasse A inkl. ausführungstechnische und beton-technogische Maßnahmen!


Weiße Wannen mit PP-Fasern

Unser 1A WU-Keller kommt im normalen Wohnhausbau im Gegensatz zu einer herkömmlichen Ausführung in Stahlbeton komplett ohne rissbreitenbeschränkende Bewehrung für zentrischen Zwang aus. Eine Kelleraußenwand erhält z.B. nur eine Matte Q188 oder Q257 an der Wandinnenseite.

 

Sie haben somit nicht nur einen garantiert dichten Keller, sondern sparen auch noch bares Geld!

 

Weiße Wanne Wohnhaus Nutzungsklasse A

Statische Berechnung und Bemessungstabellen

Wie bei allen anderen Anwendungsgebieten erhalten Sie selbstverständlich auch für Ihre Weiße Wanne aus Kunststofffaserbeton eine statische Berechnung inkl. Planung der Sollrissfugen.

 

Für Kellerwände Nutzungsklasse A stehen Ihnen zusätzlich Bemessungstabellen für die Vorbemessung zur Verfügung.